Serie Juli 2020, Koblenz-Arzheim

Für uns heißt es Tod oder Gladiolen!

Niederländisches Sprichwort

Jedes Jahr am dritten Dienstag im Juli kommen mehr als 40.000 Menschen zusammen, um an der größten Laufveranstaltung der Welt teilzunehmen: den „Nijmeegse Vierdaagse“ oder den „Viertagesmärschen“. Vier Tage lang wandern tausende Teilnehmer jeden Tag 30, 40 oder 50 Kilometer. Einige tausend militärische Teilnehmer laufen 40 Kilometer am Tag in Uniform und mit einem zehn Kilo schweren Rucksack. Am letzten Tag erreichen die Teilnehmer die Via Gladiola, auf der Gladiolen an die Wanderer verteilt werden. Weil wegen der harten Bedingungen viele Teilnehmer das Ziel nicht erreichen, prägten Teilnehmer das Wort „Het is voor ons dan meteen de dood of de gladiolen – Für uns heißt es Tod oder Gladiolen!“

Trivia

Gladiolen (Gladiolus) werden auch Schwertblumen genannt und gehören zur Familie der Schwertliliengewächse.

Der lateinische Name Gladiolus bedeutet „kleines Schwert“.

Die Blüten mancher Arten können roh oder gegart gegessen werden.

Gladiolen gehören zu den Pflanzen, die schon bei niedrigen anorganischen Fluorid-Konzentrationen in der Luft mit sichtbaren Schädigungen reagieren. Sie werden deshalb als Bioindikator eingesetzt, um anorganische Fluorverbindungen in der Außenluft nachzuweisen.

Die Garten-Gladiole wird von Gladiolen-Blasenfuß, Botrytis-Grauschimmel, Septoria-Knollenfäule und Blattflecken sowie dem Weißstreifen-Mosaik-Virus befallen.

Gladiolen-Gesellschaften mit Ausstellungen und Preisen gibt es in Amerika seit 1910 und in England seit 1926.